NKS

Mathe im Advent

Dank der finanziellen Unterstützung der Nikolaus Koch Stiftung nahmen im Jahr 2021 erstmals zehn weiterführende Schulen aus der Region Trier mit ihren Schülerinnen und Schüler kostenlos am digitalen Adventskalender „Mathe im Advent“ statt.

Ausgerichtet wird „Mathe im Advent“ von der „Mathe im Leben gemeinnützige GmbH“ in Kooperation mit der „Deutschen Mathematiker-Vereinigung“.

Vom 1. bis zum 24. Dezember werden täglich auf www.mathe-im-advent.de für zwei Niveaustufen (Klasse 4-6 und Klasse 7-9) je eine Aufgabengeschichte geboten. Dabei wird spielerisches Lernen mit lebensnahen Aufgaben der Mathematik verbunden. Die Fragestellungen haben stets einen Bezug zum Alltag, zur Wissenschaft oder zur Arbeitswelt. Langfristig soll damit die mathematische Grundbildung aller verbessert werden.

Insgesamt beteiligten sich im Advent 2021 zehn Schulen aus der Region Trier mit 39 Klassen und 373 Schülerinnen und Schülern.

Mit dem Angebot werden insbesondere mathematisches Entdecken, logisches Denken und die Kreativität von Schülerinnen und Schülern gefördert. Der Kalender ist so gestaltet, dass möglichst viele Aufgaben – auf eigenem Weg und in eigenem Tempo – gelöst werden können. Damit werden auch die weniger Mathe-Interessierten spielerisch an die Mathematik herangeführt und ihre Selbstkompetenz gestärkt.
Die Aufgaben sind in spannende, humorvolle Geschichten rund um eine sich fortlaufend entwickelte Wichtelwelt am Nordpol eingebettet und bieten interdisziplinäre Anwendungen aus dem MINT-Bereich.

Neben dem kostenlosen Einzelspiel, in dem jede und jeder für sich selbst knobelt, stärkt das Klassenspiel mathematisches Kommunizieren sowie das Argumentieren im Klassenverband. Für alle Einzelspielerinnen und Einzelspieler, Klassen, Kurse und Schulen gibt es attraktive Preise zu gewinnen.

Jährlich erreicht der Wettbewerb über 170.000 Schülerinnen und Schüler im deutschsprachigen Raum. Hauptförderer des bundesweiten Schülerwettbewerbs sind die Gisela und Erwin Sick Stiftung sowie die Klaus Tschira Stiftung. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.mathe-im-advent.de

NKS