NKS

Lebenshilfe

Die Nikolaus Koch Stiftung unterstützt seit vielen Jahren die im ehemaligen Regierungsbezirk Trier angesiedelten Lebenshilfe-Einrichtungen in Bitburg, Daun, Trier und Trier-Saarburg.

Die Lebenshilfe begleitet bundesweit Menschen mit geistiger Behinderung in ihrem Bemühen, ein gleichberechtigtes Leben in der Gesellschaft zu führen und macht sich dabei für die barrierefreie Gestaltung aller Lebensbereiche stark. Sie versteht sich als eine solidarisch agierende Selbsthilfeorganisation und stellt umfassende Angebote der Beratung und Betreuung sowie differenzierte Einrichtungen und richtungsweisende Projekte zur Verfügung.

Lebenshilfe Bitburg
In Bitburg wurden in den Jahren 1998/1999 mithilfe der Nikolaus Koch Stiftung der Ausbau des Dachgeschosses in der integrativen Kindertagesstätte (zwei neue Gruppenräume sowie ein Therapieraum) ermöglicht. Somit konnte durch die finanzielle Unterstützung die Anzahl der Plätze in der Kindertagesstätte erhöht werden. In den Gruppenräumen sind derzeit eine integrative Kindergartengruppe mit zehn Regelkindern und fünf Kindern mit Behinderung und Beeinträchtigung sowie eine heilpädagogische Gruppe mit acht Kindern mit Behinderung und Beeinträchtigung untergebracht. Der Therapieraum wird von allen Gruppen der integrativen Kindertagesstätte genutzt.

Lebenshilfe Daun
Auch für die Lebenshilfe Daun beteiligte sich die Nikolaus Koch Stiftung an den Kosten eines Anbaus des seit bereits 1983 bestehenden Wohnheimes in Gerolstein im Jahr 1999/2000. Der Alterungsprozess der Bewohnerinnen und Bewohner und die Bildung einer Seniorengruppe sowie das geringer werdende Interesse der älteren Menschen an Freizeitaktivitäten in der Stadt erforderten die realisierten Baumaßnahmen. In dem Anbau befinden sich seitdem sowohl ein Mehrzweckraum als auch verschiedene Einzeltherapieräume. Dabei wird der Mehrzweckraum z. B. als gemeinsamer Treffpunkt der Bewohnerinnen und Bewohner und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, als Besprechungsraum, für die Durchführung von Freizeitangeboten oder das gemeinsame Feiern von Festen genutzt.

Lebenshilfe Trier
Im Jahr 2001 konnte die Lebenshilfe Trier das Gelände der Ursulinen mit der integrativen Kindertagesstätte, welche die Lebenshilfe dort schon seit 1984 betrieb, u. a. durch die finanzielle Unterstützung der Nikolaus Koch Stiftung erwerben. Durch Renovierung und Neugestaltung der Anlage war zudem die Möglichkeit für eine spätere Erweiterung gegeben. Auch nach dem Kauf fördert die Nikolaus Koch Stiftung die Einrichtung weiterhin: So ermöglichte sie die Schaffung einer integrativen Krabbelgruppe, den Umbau der Küche und unterstützt darüber hinaus regelmäßig Förderangebote. Heute besuchen 15 Kinder mit besonderem Förderbedarf sowie 30 nicht behinderte Kinder die integrative Kindertagesstätte.

Lebenshilfe Trier-Saarburg
Durch die finanzielle Unterstützung der Nikolaus Koch Stiftung im Jahr 1996 entstand mit dem Lebenshilfehaus Peter Zettelmeyer in Konz eine Einrichtung, die für die Integration und Akzeptanz der Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses im Stadtbild sorgte. Das Ziel der lebensumfassenden Betreuung und Förderung konnte damit verwirklicht werden. Mit der Werkstatt für Menschen mit Behinderung, der Tagesförderstätte zur Betreuung und Förderung von schwerst-mehrfachbehinderten Menschen und den entsprechenden Einrichtungen zugeordneten Wohnheimen, welche sämtlich unter dem Dach des Lebenshilfehauses sind, werden in Konz insgesamt 170 Betreuungsplätze in vier voneinander unabhängigen Einrichtungen für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung bereitgestellt.

NKS