NKS

Der große Rechtschreibwettbewerb Trier schreibt! digital

Coronabedingt traten zum ersten Mal bei „Trier schreibt!“ am 11. März 2021 knapp 40 Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte von sieben Schulen aus der Region Trier im digitalen Raum gegeneinander an, um ihre Rechtschreibkenntnisse zu testen.

Mit jeweils nur sechs Fehlern teilen sich drei Teilnehmerinnen aus der Kategorie Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte den Gesamtsieg: Anna Düpre, Schülerin am Gymnasium Hermeskeil, Sabine Cullen, Lehrerin an der Kaufmännischen Privatschule Eberhard in Trier und Susanne Schmitt, Lehrerin am Regino-Gymnasium in Prüm. Den Sieg in der Kategorie Eltern holte sich Barbara Wagner von der Kaufmännischen Privatschule Eberhard in Trier.

Foto: Die Siegerin in der Kategorie Schüler/innen; Anna Düpre vom Gymnasium Hermeskeil.

Der diesjährige Wettbewerbstext „Appell für den Klimaschutz“ drehte sich rund um das Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Mit Wörtern wie „Sankt-Nimmerleins-Tag“ und „RNA-Fragment“ hielt der Text wieder einige orthografische Tücken bereit.

Am Wettbewerb nahmen folgende Schulen teil: Gymnasium Hermeskeil, Max-Planck-Gymnasium Trier, Gymnasium Saarburg, Regino-Gymnasium Prüm, Kaufmännische Privatschule Eberhard, Berufsbildende Schule Prüm, Theobald-Simon-Schule BBS Bitburg.
Im Vorfeld des Wettbewerbes wurden den teilnehmenden Schulen Übungsmaterialien zu den Themen Groß- und Kleinschreibung sowie Getrennt- und Zusammenschreibung zur Verfügung gestellt.

Neben attraktiven Preisen erhielten die Siegerinnen und Sieger die Möglichkeit, sich im Finale von Deutschland schreibt! vom 17. bis 20. Juni 2021 mit den besten Schreiberinnen und Schreibern der anderen Wettbewerbsstandorte zu messen. Das Finale fand ebenfalls als digitales Format statt.
Aus dem Trierer Team sicherten sich gleich fünf Teilnehmerinnen vordere Plätze. In der Kategorie Eltern erzielte Barbara Wagner (Kaufmännische Privatschule Eberhard) mit 14 Fehlern den 3. Platz. Mit jeweils sechs Fehlern teilen sich in der Kategorie Lehrkräfte Sabine Cullen (Kaufmännische Privatschule Eberhard) sowie Susanne Schmitt (Regino Gymnasium Prüm) den 2. Platz. In der Kategorie der Schülerinnen und Schüler erreichte Anna Düpre (Gymnasium Hermeskeil) mit zwölf Fehlern den 3. Platz und der 2. Platz geht mit neun Fehlern an Anna-Lena Berger (Max-Planck-Gymnasium Trier).

Die Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main entwickelte den großen Rechtschreibwettbewerb. In Trier wurde der Wettbewerb bereits zum vierten Mal von der Nikolaus Koch Stiftung ausgetragen. Inzwischen nehmen mehrere Standorte in Deutschland an dem zweistufigen Wettbewerb teil.

Die diesjährigen Diktattexte sowie weitere Informationen finden Sie unter www.deutschland-schreibt.de.

NKS