NKS

Der große Rechtschreibwettbewerb Trier schreibt!

Am 30. März 2022 stellten sich erneut rund 45 Oberstufenschülerinnen und -schüler, Lehrkräfte und Eltern von sieben Schulen aus der Region Trier in der Aula der Hochschule Trier der fünften Auflage des großen Rechtschreibwettbewerbs Trier schreibt!, der seit mittlerweile fünf Jahren erfolgreich von der Nikolaus Koch Stiftung ausgetragen wird.

Der diesjährige Diktattext mit dem Titel „Waren die Römer selbst schuld am Untergang?“ hielt mit Wörtern wie „Lingua franca“ oder „Über-die-Stränge-Schlagen“ wieder einige orthografische Tücken bereit. Stilecht wurde der Wettbewerb darüber hinaus mit einer originalgetreuen Nachbildung eines antiken römischen Helmes von der Trierer Tourismus und Marketing GmbH unterstützt.

Beste Teilnehmerin mit nur drei Fehlern war Nicole Molitor aus der Kategorie Lehrkräfte vom Gymnasium Saarburg.

Die Gewinner der Kategorie Lehrkräfte
Von rechts nach links: Peter Epp (ADD); Sabine Cullen, 2. Platz; Joachim Scheid, 3. Platz; Nicole Molitor, 1. Platz; Dr. Manfred Bitter (Nikolaus Koch Stiftung)

 

Den Sieg in der Kategorie Schülerinnen und Schüler holte sich Emma Paulus vom Gymnasium Hermeskeil mit elf Fehlern. In der Kategorie Eltern wurden gleich zwei Siegerinnen auf Platz 1 gekürt: Daniela Maximini vom Gymnasium Saarburg und Andrea Fischer vom Stefan-Andres-Gymnasium mit jeweils acht Fehlern. Eine Gesamtübersicht aller Gewinnerinnen und Gewinner können Sie hier einsehen.

Die Gewinner der Kategorie Schülerinnen/Schüler
Drei Personen in der Mitte; von rechts nach links: Alessia Vogt, 2. Platz; Benjamin Schröder, 2. Platz; Emma Paulus, 1. Platz

 

Die Gewinner der Kategorie Eltern
Drei Personen in der Mitte; von rechts nach links: Melanie Klein, 3. Platz; Daniela Maximini, 1. Platz; Andrea Fischer, 1. Platz

 

Am Wettbewerb nahmen folgende sieben Schulen teil: Gymnasium Hermeskeil, Max-Planck-Gymnasium Trier, Gymnasium Saarburg, Stefan-Andres-Gymnasium Schweich, Berufsbildende Schule Wirtschaft Trier, Kaufmännische Privatschule Eberhard Trier und die Berufsbildende Schule Gestaltung und Technik Trier.

Im Vorfeld des Wettbewerbes wurden den teilnehmenden Schulen Übungsmaterialien zu den Themen Groß- und Kleinschreibung sowie Getrennt- und Zusammenschreibung zur Verfügung gestellt. Eine 9-köpfige Jury korrigierte während des Wettbewerbes die besten Diktate. Die Gewinnerinnen und Gewinner erhielten im Anschluss Konzert- und Büchergutscheine sowie Eintrittskarten für die Landesausstellung „Der Untergang des römischen Reiches“.

Die Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main entwickelte den großen Rechtschreibwettbewerb. Inzwischen nehmen mehrere Standorte aus Deutschland teil.
Auf überregionaler Ebene können in diesem Jahr wieder alle Interessierten vom 23. bis zum 26. Juni 2022 am Deutschland schreibt!-Onlinewettbewerb teilnehmen.

Den diesjährigen Diktattext zum Nachlesen finden Sie hier. Weitere Informationen zum Wettbewerb stehen unter www.deutschland-schreibt.de zur Verfügung.

NKS