NKS

Edmund Schermann: Ein Abschied nach 50 Jahren bei der Sparkasse

Ende Juni 2024 trat der stellvertretende Vorstandvorsitzende der Nikolaus Koch Stiftung, Edmund Schermann, als hauptamtlicher Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mittelmosel – Eifel Mosel Hunsrück, seinen wohlverdienten Ruhestand an. Nach einem halben Jahrhundert im Dienste der Sparkasse schließt er ein bedeutendes Kapitel seines Lebens.
Seine Laufbahn begann im Alter von 16 Jahren mit der Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Kreissparkasse in Bernkastel-Wittlich. Mit Ehrgeiz und Herzblut durchlief er verschiedene Positionen in der Bank und trug maßgeblich zum Erfolg und zur Entwicklung der Sparkasse bei. Seit 2014 stand er der Sparkasse Mittelmosel – Eifel Mosel Hunsrück als Vorstandsvorsitzender vor. Während seiner Amtszeit als Vorstandsvorsitzender bewältigte er viele Krisen, darunter die Finanzkrise, Wirtschaftskrise, Schuldenkrise, Niedrigzinsphase und die Corona-Pandemie. Sein Engagement und seine Führung haben die Sparkasse geprägt und werden auch nach seinem Abschied in Erinnerung bleiben.
Schermanns Nachfolge tritt Eric Westerheide an, der zusammen mit Volker Knotte die Sparkasse in die Zukunft führen wird. Wir wünschen Herrn Schermann für seinen neuen Lebensabschnitt alles Gute und freuen uns, dass er in seiner Funktion als stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Nikolaus Koch Stiftung erhalten bleibt.

NKS