NKS

Feierliche Aufnahme von elf Familien in das Diesterweg-Stipendium in Trier

Am 30. September 2020 wurden erstmals elf Stipendiatinnen und Stipendiaten gemeinsam mit ihren Familien im Rahmen eines feierlichen Aufnahmefestes in den Viehmarktthermen in das Trierer Diesterweg-Stipendium aufgenommen.

Die zukünftigen Diesterweg-Stipendiatinnen und -Stipendiaten erhielten in Anwesenheit ihrer Familien und einiger Gäste ihre Aufnahmeurkunden von Bürgermeisterin Elvira Garbes und dem Vorstandsvorsitzenden der Nikolaus Koch Stiftung, Herrn Dr. Manfred Bitter. Eine besondere Würdigung ihrer Aufnahme in das Stipendium erfuhren die Familien durch die Videogrußbotschaft der Ministerpräsidentin Malu Dreyer, die für das Diesterweg-Stipendium in Trier die Schirmherrschaft übernommen hat. Die kleine Aufnahmefeier wurde durch zwei Flötistinnen der Karl-Berg-Musikschule musikalisch begleitet.

Nachdem verschiedene Trierer Grundschulen Viertklässlerinnen und Viertklässler für das Stipendienprogramm vorgeschlagen hatten, wurden elf Kinder nach einem Kennenlerngespräch durch das Bildungs- und Medienzentrum der Stadt Trier (als operativer Träger) und die Nikolaus Koch Stiftung (als Förderer) gemeinsam ausgewählt. Die fünf Stipendiatinnen und sechs Stipendiaten, die zum Teil erst seit wenigen Jahren in Deutschland leben, kommen von folgenden Grundschulen: Matthias, Reichertsberg, Pallien, Barbara, Pfalzel, Ambrosius.

Das Diesterweg-Stipendium ist das erste Bildungsstipendium für Familien in Deutschland. Es bietet gezielte Förderung beim Übergang in die weiterführende Schule und begleitet Kinder und ihre Eltern während der 4. und 5. Klasse mit einem breitgefächerten Bildungsprogramm.
Das Stipendienprogramm wird im Jahr 2020 bis 2022 erstmals in Trier durchgeführt. Bereits in den Herbstferien finden erste Akademietage statt. Weitere Infos finden Sie hier.

NKS