NKS

1.000 Lern- und Beschäftigungsbücher für geflüchtete Kinder aus der Ukraine

Angesichts des Ukraine-Krieges und seiner Auswirkungen auf die vor diesem Krieg geflüchteten Menschen ist die Nikolaus Koch Stiftung nicht untätig geblieben und hat sich engagiert, um insbesondere den geflüchteten Kindern eine kleine Freude zu machen und das Ankommen zu erleichtern.

Die Nikolaus Koch Stiftung hat im Rekordtempo 1.000 „Lern- und Beschäftigungsbücher“ gedruckt und in der Stadt Trier sowie den angrenzenden Landkreisen verteilt. Denn vor allem für Kinder sind Kriegs- und Fluchterfahrungen traumatisch. Nachdem sie ihr gewohntes Umfeld verlassen mussten, müssen sie sich in einem fremden Land eingewöhnen und eine neue Sprache erlernen.

Ziel der 32-seitigen Hefte ist es daher, ukrainischen Kindern spielerisch die deutsche Sprache näherzubringen. Die Bücher sind mit Rätseln, Ausmalbildern, dem deutschen Alphabet sowie grundlegenden deutschen Vokabeln gestaltet, um erste Lernimpulse zu setzen und ein wenig Ablenkung für die Kinder zu schaffen. Die Idee für das Buch wurde vom Verein „Düsseldorf teilt e.V.“ übernommen.

Die Hefte wurden jeweils zusammen mit Buntstiften und Anspitzern an alle Grundschulen im Fördergebiet der Nikolaus Koch Stiftung versendet. Neben den Kindern sollen damit auch die Lehrkräfte in ihrer wertvollen Arbeit unterstützt werden.

Dank der großzügigen Unterstützung durch die Druckerei Nikolaus BASTIAN Druck und Verlag GmbH, BCB Büro- und Computerbedarf GmBH sowie der Hilfe der Stadtbücherei Trier konnten die Hefte, Buntstifte und Anspitzer in kurzer Zeit erstellt, gedruckt, verpackt und verteilt werden.

NKS